+43 2622 77248

Reinluft in der Industrie?

Die stetig wachsenden Anforderungen an die moderne Industrie mit immer präziseren Technologien fordern innovative Reinluftlösungen, die allen gängigen Normen entsprechen, Sicherheit für Prozesse, Produkte und Menschen bieten und energieeffizient, nachhaltig und geräuscharm arbeiten.

Das Filtern der Luft von schädlichen Verunreinigungen, luftgetragenen Partikel und Mikroorganismen schützt das Personal vor gesundheitsgefährdenden Risiken während des Arbeitsprozesses, die Produkte vor Verunreinigung, Qualitätsminderung oder Querkontaminationen und die Umgebung vor gefährlichen Stoffen. Gleichzeitig wird die Luft je nach Anforderung an Lufttemperatur, Luftfeuchte und Luftströmung reguliert und die Abluft gezielt abgeleitet. So wird ein „sauberer Arbeitsplatz“ geschaffen, an dem unter bestmöglichen Bedingungen gearbeitet werden kann.

In der Industrie werden die Reinluftsysteme vor allem in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, in der Mikroelektronik, in der Lebensmitteltechnologie, im Bereich der Weltraumforschung, in Labors und in der Gentechnologie eingesetzt. 
In der Lebensmittelindustrie kann durch eine keimarme Produktion die Haltbarkeit der Produkte verlängert werden. In Labors wird schon lange auf eine reine Luft geachtet, damit die Forschungsergebnisse nicht verfälscht werden. Die höchsten Anforderungen an eine ultra reine Luft hat aber die Mikroelektronik. Optimale Luftbedingungen ermöglichen auch bei kleinsten Mikrochips und anderen Bauteilen Fehlerfreiheit bei der Produktion und höchste Qualität des Produkts.