+43 2622 77248

Was ist ein Reinraum?

Der Reinraum ist ein Raum, der eine bestimmte definierte Luftreinheit aufweisen muss, und zwar im gesamten Raum. Auch alle eingesetzten Materialien müssen den Grenzwerten (vorwiegend ISO 14644-1 mit den unterschiedlichen ISO Klassen) entsprechen. Dabei geht es um unterschiedlichste Partikel, Staub, Mikroorganismen oder Keime, die aus der Luft gefiltert werden müssen, damit Personal, Produkte und Arbeitsprozesse geschützt sind.

Ein Rein- oder Reinstraum ist ein Raum, in dem die Konzentration luftgetragener Teilchen sehr gering gehalten wird. Rein- und Reinsträume werden für spezielle Fertigungsverfahren – vor allem in der Halbleiterfertigung – benötigt, wo in gewöhnlicher Umgebungsluft befindliche Partikel die Strukturierung integrierter Schaltkreise im Bereich von Bruchteilen eines Mikrometers stören würden. Weitere Anwendungen von Reinräumen oder Reinraumtechnik finden sich in der Optik- und Lasertechnologie, der Luft- und Raumfahrttechnik, den Biowissenschaften und der medizinischen Forschung und Behandlung, der Forschung und keimfreien Produktion von Lebensmitteln und Arzneimitteln und in der Nanotechnologie (wikipedia).

Bei der Wahl der Strömungsarten wird zwischen einer turbulenten Mischlüftung und einer turbulenzarmen Verdrängungsströmung unterschieden.
Bei der turbulenten Verdünnungs- oder Mischströmung wird die gefilterte Reinluft turbulent (verwirbelnd) in den Reinraum eingeführt und erzeugt eine stetige Verdünnung der Partikelkonzentration. Die geforderte Reinraumklasse wird dann bei reinraumgerechtem Verhalten des Personals aufrechterhalten. Hier ist besonders darauf zu achten, dass Partikel erzeugende Objekte und Vorgänge im Reinraum minimiert werden.
Bei der turbulenzarmen Verdrängungsströmung, die auch „laminar flow“ genannt wird, strömt die Reinluft turbulenzarm und in der Regel vertikal in den Reinraum und bewirkt, dass die sensiblen Arbeitsbereiche und Maschinen möglichst gering kontaminiert werden. Die Luft entweicht dann auf der gegenüberliegenden Fläche, in der Regel durch den perforierten Doppelboden, aus dem Raum und wird zur wiederholten Filterung zum Umluftgerät zurückgeführt. (wikipedia)

Für Räume mit niedrigeren Anforderungen an die Luftreinheit kommt meist die turbulente Mischlüftung mit Decken-Drallauslässen und HEPA-Filtern zum Einsatz, bei höheren Anforderungen die turbulenzarme Verdrängungsströmung mit entsprechend höheren Filterklassen.

Um ein passendes Raumluftkonzept für die jeweilige Raumklasse zu erhalten, müssen unter anderem folgende Parameter berücksichtigt und optimal aufeinander abgestimmt werden:
- Strömungsart
- Luftmenge, Luftgeschwindigkeit 
- Zuluft, Umluft, Abluft
- Raumtemperatur
- Feuchtigkeit
- Geräuschpegel

Auch Störfaktoren, wie beispielsweise Personal, Maschinen, Strömungshindernisse, Wärmequellen oder Vibrationen, müssen entsprechend bei der Planung berücksichtigt werden.

Materialien, die in Reinräumen eingesetzt werden, müssen über abriebfeste Oberflächen verfügen. Aufgestellte Anlagen und Geräte dürfen die laminare Luftströmung nur minimal stören. Teile und Maschinen, die in den Reinraum gebracht werden sollen, müssen vorher gereinigt werden. Ein Reinraum wird im Regelfall mit Überdruck (Überdruckbelüftung) beaufschlagt. In Sonderfällen werden Reinräume auch mit Unterdruck betrieben, was verhindert, dass z. B. gefährliche Substanzen oder Krankheitserreger nach außen dringen können.
Auch sogenannte Laminar-Flow-Einheiten können bedingt staub- und partikelarme Arbeitsplätze schaffen, in denen ein gereinigter, vertikaler oder horizontaler Luftstrom sowie Vorhänge dafür sorgen, dass die Partikelkonzentrationen in der Luft und damit die Partikelablagerungen auf dem Produkt reduziert werden.
Die verwendeten Verfahren und Anlagenarten der Klimatechnik sollen sicherstellen, dass Verunreinigungen sofort aus der Luft entfernt werden. Dazu wird eine turbulenzarme Verdrängungsströmung (Laminarströmung, engl. laminar flow) genutzt. Zusammen mit einer in der Regel mehrstufigen Filterung und großem Luftdurchsatz soll die Reinheit der Luft sichergestellt werden. (wikipedia)

Marchhart hat sich vor allem auf den Bereich Reinlufttechnik in Krankenhäusern und in der Pharmaindustrie spezialisiert und erstellt das passende Lüftungskonzept für die individuellen Anforderungen.